You are viewing our site in German. Choose your own language here:  EN   FR   ES  PT   NL  

+ Hier gibt`s Underwear, Loungewear und Nachtwäsche für Damen. + + Produkte des alltäglichen Bedarfs super billig kaufen! +

Startseite von kurzwaren-schnäppchenmarkt.de - Verbraucherinformationen

- Lisas Schnäppchen Tipps -


>>> Jetzt direkt zum Schnäppchenmarkt im Netz >>>




Damenunterwäsche & Loungewear:



Cosplay Kostüme für Damen - Infopur.de
Damen Cosplay Kostüme

Modische Dessous für Damen - infopur.de
Modische Damen Dessous

Korsetts für Damen - Infopur.de
Damen Shapewear

Nachtwäsche für Damen - Infopur.de
Damen Nachtwäsche

Dessous- Sets für Damen - Infopur.de
Damen Dessous- Sets

Unterteile Für Damen - Infopur.de
Damen Unterteile

Strümpfe & Strupfwaren für Damen - Infopur.de
Strümpfe und Strumpfwaren für Damen

Accessoires für Damenunterwäsche - Infopur.de
Damenunterwäsche Accessoires

Loungewear für Damen - Infopur.de
Loungewear für Damen

Bralettes für Damen - Infopur.de
Damen Bralettes








>>> Zur Direktsuche >>>















Hallo, du bist auf der Seite für Damenunterwäsche von LISAgogo.com gelandet. Schön, dass du hier bist.

Als kleine Zugabe zum Warenangebot sind hier einige Informationen zur Geschichte der Unterwäsche zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Am Anfang war der Lendenschurz, der bis heute bei vielen „Naturvölkern“ gang und gäbe ist. Auch bei der zeitgeschichtlichen Entwicklung der Unterwäsche in den großen Kulturen Europas trifft dies zu.

Im altägyptischen ´Mittleren Reich´ kamen lange Gewänder als Oberbekleidung auf. Somit mutierte der Lendenschurz zur Unterbekleidung. Viele Völker Kleinasiens, hierzu zählen auch die Hebräer und die Hethiter, trugen beinlose Lendenhosen.

In der Bronzezeit trugen meist die Männer einen knielangen, um die Hüften gewickelten Schurz unter dem Rock. Bei den Kelten und Germanen diente höchstwahrscheinlich die ´Bracae´ als alleiniges Beinkleid. Im Mittelalter wurde sie dann zur ´Bruoch´, die nun als Unterhose getragen wurde.
 
Zu Zeiten des alten Roms trugen Frauen und Männer gleichermaßen unter dem Obergewand das ´Subligaculum´. Bei den Frauen kam zusätzlich das ´Fascia pectoralis´ zum Einsatz.

Die Unterbekleidung von Frauen und Männer wurde im Mittelalter ´Niderkeit´ genannt. Im 15. Jahrhundert trugen Männer enge Hosen unter denen, aller Wahrscheinlichkeit nach, keine zusätzliche Kleidung getragen wurde. Lange Unterhosen, die bis zu den Knien oder auch bis den Waden reichten, wurden im 16. und 17. Jahrhundert in Europa getragen. Parallel gab es auch Varianten in kurz. Alle Ausführungen waren hinten offen und wurden mit einem Band vorne zusammengehalten.

Die ´Calecons´ verbreitete sich ab 1600 von Italien aus nach ganz Europa. Sie war eine knielange Unterhose für Damen. Später, vermutlich um 1700, beanspruchte die Männerwelt diese für sich. Von da an trugen Frauen gar keine Unterhosen mehr.
 
Die Damen des 18. Jahrhunderts trugen Strümpfe, Unterröcke und auch Korsetts. Die Herren verzichteten hingegen auf das Tragen einer Unterhose. Sie zogen stattdessen ihre langen Hemden zwischen den Beinen hindurch. Um das Jahr 1870 herum wurden lange Unterhosen aus Baumwoll- oder Seidentrikot geschneidert. In dieser Zeit gab es auch erstmalig eine Art ´Eingriff´ bei Männerunterhosen. Im Jahre 1880 trat Gustav Jäger mit Wollunterwäsche an die Öffentlichkeit.

Die französische Revolution brachte auch modische Umwälzungen mit sich. Frauen, die es sich leisten konnten, trugen nun unter den durchsichtigen Musselinkleidern der ´Mode á la grecque´, Trikots, sowie knöchellange ´Pantalons´, die unter der ´Chemise´ hervorschauten. Das sind eine Art lange Unterhosen, die auch ´Drawers´ oder ´Pantalettes´ genannt wurden. Um 1840 feierte die Damenunterhose ´Krinoline´ bei der Stadtbevölkerung aller Schichten ihren Siegeszug. Sie bestand aus zwei einzelnen wadenlangen Hosenbeinen, die an der Taille durch eine Schnur zusammengehalten wurde. Somit war sie im Schritt offen.

Einher mit der ´Reformbewegung´ kamen dann geschlossene Unterhosen aus Seide, Flanell, Batist, Musselin, Baumwolle oder Wolle auf.
Im 20. Jahrhundert kam dann auch Unterwäsche auf, die der heute gebräuchlichen Unterbekleidung ähnelt. Heute wird sie in der Regel aus bequemen und hautfreundlichen Stoffen wie Baumwoll- Feinripp oder Seide hergestellt.

Und du kannst sie auch bequem online auf LISAgogo.com bestellen. Nicht nur die Preise werden dir gefallen!


Folgende Kategorien aus der Warengruppe ´Damenunterwäsche´ stehen dir zur Verfügung:


Cosplay Kostüme – Unter diesem Punkt findest du raffinierte BHs.

Modische Dessous kann man auch als zeitgemäße, schmuckvolle Unterwäsche bezeichnen.

Shapewear ist figurformende Unterwäsche. Das sind keine hässlichen, hautfarbenen Miederslips mehr, sondern moderne, modische Shapewear. Sie hilft dabei, den Körper zu formen und Problemzonen zu kaschieren.

Nachtwäsche sind Kleidungsstücke, die speziell für die Nacht oder gemütliche Stunden zu Hause entworfen wurden.

Dessous- Sets bestehen meist aus einem schmuckvollen BH und einem Slip.

Unterteile z.B. Unterhemden, Unterhosen, Slips etc.

Strümpfe und Strumpfwaren z.B. Söckchen, Strumpfhosen etc.

Unterwäsche Accessoires z.B. Push Ups, BH- Einlagen etc.

Loungewear ist bequeme Kleidung, die man meist nur zuhause trägt.

Bralettes sind BHs, die meist ohne Bügel und Polster auskommen.


Die Menüpunkte findest du weiter oben in illustrierter Form zum Anklicken. Wenn du möchtest, kannst du auch direkt nach einem Artikel suchen. Nutze hierfür einfach diesen Link: >>> Zur Direktsuche >>>



Aber nun viel Freude beim Shoppen und Sparen...







Copyright © 2024 by Koppmann.com